Public Privacy Funktion

Bei der Videoüberwachung in öffentlichen und nichtöffentlichen Bereichen kann aus rechtlichen oder politischen Gründen die Notwendigkeit bestehen, dem Personal an den Videoleitständen die Identität der überwachten Personen zu verbergen. Im Gegensatz dazu steht jedoch die Aufgabe, jederzeit einen vollständigen und ungehinderten Einblick in die überwachten Zonen zu gewährleisten.

Verschlüsselung der Bildinhalte

Eine Lösung für dieses Problem bietet ein neuartiger Algorithmus in der Public Privacy Funktion des Schille Videomanagementsystems. Dieser erreicht durch eine Analyse der Bildinhalte eine Verschlüsselung der nicht zum Hintergrund gehörenden Objekte, stellt diese jedoch noch detailiert genug für eine Überwachung dar.

Public Privacy (Verschlüsselung) im Schille Video Management System

Public Privacy (Verschlüsselung) im Schille Video Management System

Bei dem Verfahren wird eine pixelbasierende Bewertung des Bildinhalts vorgenommen. Dabei wird das aktuelle Bild in Vorder- und Hintergrund getrennt. Der Vordergrund wird dann verschlüsselt, wodurch die Gesichter der Personen unkenntlich gemacht werden. Anschließend wird der veränderte Vordergrund in das unveränderte Hintergrundbild eingefügt.

Um die Details der Objekte erneut erkennbar zu machen, muss das Bild wieder entschlüsselt werden. Die Entschlüsselung und somit Identifizierung kann nur vom autorisierten Personal (Administrator, Betriebsrat, Polizei etc.) mit gesonderten Benutzerrechten erfolgen.

Die Funktion ist für jede Videoquelle individuell einstellbar und für MJPEG-basierte Videoquellen als Standard in allen Versionen vorhanden.

Maskierung der Bildinhalte

Eine weitere Standardfunktion des Public Privacy ist Blackmasking. Hierbei können ganze Bildbereiche maskiert werden, die von bestimmten Benutzern nicht einsehbar oder durch andere Systemfunktionen (wie z.B. der Videoanalyse) nicht ausgewertet (ignoriert) werden sollen.

Public Privacy (Blackmasking) im Schille Video Management System

Public Privacy (Blackmasking) im Schille Video Management System

Die Funktion ist für jede Videoquelle individuell einstellbar und für MJPEG-basierte Videoquellen als Standard in allen Versionen vorhanden.

Der Beitrag wurde in folgenden Kategorien: Fachartikel, Funktionsumfang, Service, VMS abgelgt.
Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema: ,