iQ Series von iOmniscient

Das Schille Videomanagementsystem bietet eine direkte Schnittstelle zu iQ Series von iOmniscient an. iOmniscient ist ein australisches Unternehmen, welches u.a. das Videomanagementsystem „iQ Series“ entwickelt und vertreibt. Das System stellt eine Vielzahl von Videoanalysen, z.B.: herrenlose Gegenstände, Menschenmassenbildung, Bereichsüberwachung etc., zur Verfügung.

iQ Series von iOmniscient Screenshot

iQ Series von iOmniscient

Für die Analysen können Bereiche definiert werden, in denen sie aktiv sein sollen. Pro Bereich und Kamera können mehrere Analysen konfiguriert werden. Weiterhin bietet IQ Series die Möglichkeit, bestimmte Filter – z.B. Größenfilter – für eine so genannte Area of Interest zu setzen, um mögliche Fehlalarme bei zu geringem Ausmaß der sich bewegenden Objekte von vornherein auszuschließen.

Bei der Auslösung einer Analyse kann ein Relaiskontakt geschaltet, eine eMail und/oder ein XML Telegramm versandt werden, auf das Schille Produkte entsprechend reagieren können. Über ein Zusatzmodul kann eine Gesichtserkennung hinzugeschaltet werden, die, bei einem erfolgreich erkannten Gesicht, vorgespeicherte Informationen zu der Person liefert.

Der Beitrag wurde in folgenden Kategorien: Fachartikel, Schnittstellen, Service, VMS abgelgt.
Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema: ,