SiVMS 3 – Neue Funktionen im GIS-Client

Darstellung mehrfacher Detektionsobjekte im Lageplan und GIS-Client

Alle Detektionsobjekte der Sensorik und Videoanalyse werden im GIS-Client und in den Lageplänen dynamisch dargestellt und sind für eine Verfolgung durch PTZ-Kameras direkt in den Plänen anwählbar.

SiVMS 3 - Mehrfache Detektionsobjekte im Lageplan und GIS-Client - Screenshot

Zusätzlich werden die Objekte am unteren Bildrand zur Auswahl aufgelistet.

Die automatische PTZ-Steuerung kann durch den Bediener unterbrochen werden und ist Bestandteil der zentralen Prioritätssteuerung.

Erstellung dynamischer Alarmzonen

Dynamische Alarmzonen erweitern die Videoanalyse und Sensorik um eine dynamische Definition von Sicherheitsbereichen.

Die Erstellung erfolgt direkt über die Oberfläche im GIS-Client durch ein Einzeichnen von Detektionszonen und einer Zuweisung zu den automatisch vom System errechneten Algorithmen und Sensorsystemen.

SiVMS 3 - Dynamische Alarmzonen im GIS-Client - Screenshot

Folgende Schnittstellen werden von den dynamischen Alarmzonen unterstützt:

  • SiVMS Motion Detection
  • Siemens SiteIQ Analytics
  • IPS Server Analytics
  • NAVTECH Radar
  • SICK Laser

Darstellung von Luftbild- und Satellitenaufnahmen

Der GIS-Client verfügt über die Möglichkeit zur optionalen Darstellung von kommerziellen Luftbild- und Satellitenaufnahmen für alle Zoomstufen.

SiVMS 3 - Luftbild- und Satellitenaufnahmen im GIS-Client - Screenshot

Für eine Formatkonvertierung der unterschiedlichen Anbieter stehen Werkzeuge zur Verfügung.

Der Beitrag wurde in folgenden Kategorien: Fachartikel, Funktionsumfang, Videoanalyse, VMS abgelgt.
Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema: , , , ,