Digitaler Videorekorder DVR

Der Digitale Videorekorder – Schille DVR bietet die Möglichkeit bis zu 32 analoge Videoquellen in das H.264, MPEG-4 und MJPEG Format zu wandeln, aufzuzeichnen und über das Netzwerk zu streamen. An Formaten stehen die Auflösungen CIF bis 4CIF mit bis zu 25 (NTSC: 30) Bildern/Sekunde auf allen Kanälen zur Verfügung. Im Gegensatz zu bisherigen Encoder-Lösungen auf IPBasis können alle Kanäle unter einer IP-Adresse bereitgestellt werden, womit sich diese Lösung insbesondere für große Installationen in Firmennetzen mit gemieteten IP-Adressen anbietet.

Digitale Videorekorder Screenshot

Digitale Videorekorder

Neben der Digitalisierung der analogen Videoquellen sind die DVRs auch zur Integration von IP-Videoquellen zahlreicher Hersteller mit H.264 und MPEG-4 Kompression und Auflösungen bis in den MPixel-Bereich einsetzbar. Die Speicherung der Videodaten kann auf lokalen Festplatten oder auf externen Datenspeichern wie etwa NAS-Laufwerken erfolgen. Die Speichergrenze pro Kanal liegt bei 16 TByte, womit eine Aufzeichnungsdauer von weit mehr als einem Jahr erreicht werden kann. Die Videodaten werden nativ auf die Festplatten geschrieben und können somit auch direkt von externen Programmen gelesen werden. Die Anzeige der Livedaten und Auswertung der Aufzeichnungen erfolgt über unsere Videomanagementsysteme. Die Systeme werden als DVR -32 (16 Analogkanäle, 16 IP-Eingänge) und DVR-64 (32 Analogkanäle, 32 IP-Eingänge) geliefert.

Mobiler IP-Rekorder für Extrembedingungen

Gemeinsam mit einem namhaften Hardwarehersteller haben wir ein Aufzeichnungssystem für den Einsatz unter härtesten Umweltbedingungen entwickelt. Je nach Konfiguration ist das System in einem Temperaturbereich von –20°C bis +60°C einsetzbar und verträgt im Betrieb kurzzeitige Beschleunigungen von bis zu 150G. Der Rekoder wird in unterschiedlichen Ausbaustufen angeboten und unterstützt bis zu 64 digitale MJPEG, MPEG-4 und H.264 Kanäle sowie unsere Analysemodule. Optional kann eine Integration in Common Criteria konforme Installation erfolgen.

SiVMS Motion Detection Algorithmus »

29. August 2012: Der Algorithmus Motion Detection (Bewegungsdetektion) dient zur Erkennung von Änderungen im Bildinhalt.Weiterlesen